Schule am Schiffshebewerk - Duvenbornsweg 5a - 21379 Scharnebeck - 041 36 - 91 29 50

 post@schule-am-schiffshebewerk.de

Dieser Wechsel beruht auf der Tatsache, dass das (außerschulische) Planungskomitee für den Abschlussball einen Veranstaltungsraum am Freitag buchen konnte; damit können wir als Schule auch an diesem Vormittag die Zeugnisse ausgeben. Für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5-8 und R9 bedeutet dies (sofern sie nicht an der Abschlussfeier beteiligt sind) einen unterrichtsfreien Freitag! Nun aber zu den Ereignissen im Zeitraum Januar bis April 2019:

  • Die Messe „Von der Schule zum Beruf“ am 7. Februar war wieder ein voller Erfolg. 29 Schulen, Betriebe, Kammern und Institutionen stellten ihre schulischen und betrieblichen Ausbildungsangebote vor. Die 250 Schüler/innen der Jahrgänge 8 und 9 konnten sich zusammen mit ihren Eltern über Praktikumsstellen und mögliche Ausbildungsberufe und ihre Voraussetzungen informieren. Das Schüler-Café des Profils Wirtschaft mit Herrn Wienck sorgte für das leibliche Wohl“ (Text: Frau Habel). Weiterhin konnten unter der Überschrift der Berufsorientierung im 1. Quartal folgende Veranstaltungen durchgeführt werden: Finales Betriebspraktikum des Hauptschuljahrganges, die Bewerbungswoche der Klassen H9a, H9b und R9b (die restlichen 9. Klassen folgen im Sommer), das erste Betriebspraktikum aller 8. Klassen zur Annäherung an die Arbeitswelt sowie der Zukunftstag aller Schülerinnen und Schüler (mit Ausnahme der Abschlussklassen) am 28.03., den das Kollegium der Schule für eine SchiLF nutzte. J
  • „Vom 23. bis 25.01. nahmen unsere Klassen an den neu ausgerichteten Projekttagen zum Thema "Sozialkompetenzen stärken" teil. In fünf verschiedenen Bausteinen sahen sie das Theaterstück "Lena stinkt" des Schauspielkollektivs, arbeiteten mit Frau Willner und Herrn Brinkmann an den Themen Demokratie, Gerechtigkeit und Klassenrat, beschäftigten sich mit Herrn Hanstedt mit den Themen Gewalt und Mobbing, setzten sich mit SchülerInnen des 8. bis 10. Jahrgangs mit dem Thema Handynutzung und WhatsApp auseinander und führten mit den Klassenlehrkräften kooperative Spiele durch“ (Text: Frau Westermann).
  • „Zum diesjährigen Grundschulsportfest am 19. und 20. Februar kamen 130 Viertklässler aus den Grundschulen aus Artlenburg, Brietlingen, Hohnstorf und Scharnebeck, die ihre zukünftige Schule schon einmal etwas genauer kennenlernen konnten. Die Schüler der 5b betreuten die 12 Stationen und die Schüler der H9a führten die Grundschüler in 5er-Gruppen durch unser Schulzentrum. An beiden Tagen kam die Gewinner-Gruppe aus der GS Hohnstorf, doch auch die anderen Teilnehmer bedankten sich am Ende für einen tollen Tag mit einem großen Applaus bei den Helfern aus der 5b und der H9a“ (Text: Herr Bening). Am Nachmittag des 20.02. kamen dann viele Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihren Eltern erneut in die Schule, um am sogenannten „Schnuppertag“ Nun sind wir auf die Anmeldungen im Mai gespannt… J
  • „Am 17.03. fand der Schiffshebewerkvolkslauf in Scharnebeck statt. Die Schule am Schiffshebewerk war wieder dabei. Die Schüler aus dem 5. Jahrgang liefen 2000 m, Frau Ackenhausen wanderte 13 km und die restlichen Schüler (inklusive Herr Baumgarten und Frau Plog) waren beim 4600m-Lauf mit von der Partie. Ein Extrapreis für die größte angemeldete Gruppe ging an die OBS“ (Text: Frau Plog).
  • Im letzten Quartalsbrief habe ich Sie und euch über die anstehenden Veränderungen unserer Schulstruktur („SchiLF-Ergebnisse“) informiert (siehe Quartalsbrief IV/2018). Mittlerweile ist die angekündigte Befragung der Eltern der aktuellen Jahrgänge 5 und 6 Die Beteiligung an der schriftlichen Wahl konnte eindeutige Ergebnisse erzeugen: Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 72,3% (= 100% als Basiswert für die Auswertung). Davon stimmten 71,9 % der Eltern für die frühzeitige Übernahme der neuen Regelungen, 27,3% waren dagegen (0,8% ungültige Stimmen). Die vom Schulvorstand vorgegebene 2/3-Mehrheit für die Annahme wurde damit deutlich erreicht. Somit werde ich nun die Ergebnisse zur endgültigen Bescheidung dem Schulvorstand vorlegen. Bei der zu erwartenden Annahme dieses Beschlusses auf der Grundlage des Elternvotums werden die Schülerinnen und Schüler nun wohl nach drei gemeinsamen Jahren in der schulartübergreifenden Form damit bereits ab dem kommenden Schuljahr 2019/20 nach dem 7. Schuljahr in die Haupt- und Realschulzweige aufgeteilt, die übrigen Beschlüsse werden entsprechend zeitnah umgesetzt.
  • „Leider mussten wir in diesem Jahr auf das Faschingsturnier, welches normalerweise die größte Sportveranstaltung im Schuljahr darstellt, verzichten. Der Umbau der Sporthalle und die daraus entstehende Raumsituation ließ diese Veranstaltung leider nicht zu. Wir freuen uns darauf, diese Tradition im neuen Jahr in der neuen Halle wieder aufnehmen zu können“ (Text: Herr Niermann).
  • Aus gegebenem Anlass möchte ich Sie und euch noch über eine behördliche Festlegung zum Thema „Körperschmuck und Sportunterricht“ in Kenntnis setzen. Den „Bestimmungen für den Schulsport“ ist zu entnehmen: „… 2.1.9 „Körperliche Verschönerungen dürfen der Teilnahme am Schulsport nicht entgegenstehen. Uhren und Schmuckgegenstände sind grundsätzlich abzulegen und lange Haare zusammenzubinden. Bei nicht abnehmbarem Schmuck wie z. B. Piercing oder künstlichen Fingernägeln ist die Teilnahme am Schulsport zuzulassen, wenn durch andere vorbeugende Maßnahmen wie z.B. Abkleben eine Gefährdung ausgeschlossen ist. (…) Verweigert eine Schülerin oder ein Schüler die Umsetzung einer sicherheitsfördernden Maßnahme wie z. B. die Abnahme oder das Abkleben von Schmuckgegenständen, kann diese bzw. dieser vom Sportunterricht oder dem außerunterrichtlichen Schulsport ausgeschlossen werden. Dieses Verhalten kann als Leistungsverweigerung gewertet werden.“ Ich bitte Sie, dieses Thema mit Ihren Kindern zu besprechen, um die gefährdungsfreie Teilnahme am Sportunterricht zu ermöglichen und eine ungenügende Benotung („6“) im Fach Sport zu verhindern. Vielen Dank im Voraus!
  • Abschließend möchte ich Sie noch auf drei Termine hinweisen:
  1. Am 26. April 2019 beginnt mit der ersten schriftlichen Prüfung im Fach Deutsch die „heiße Phase“ der Abschlussprüfungen für unsere Abschlussklassen H9 und HR10 (Ende: 07.06.). Bereits in den Tagen des 26. und 27. März wurden die mündlichen Pflichtprüfungen im Fach Englisch abgenommen. Wir wünschen euch für den anstehenden Weg viel Erfolg! J
  2. Am 03. Juni 2019 (Montag, Durchführung der mündlichen Abschlussprüfungen) und am 28. Juni 2019 (Freitag, Entlassungsfeier der Abschlussklassen, siehe oben) findet für die Jahrgänge 5-8 und R9 aus den genannten Gründen KEIN Unterricht statt; bitte planen Sie diese Termine bereits langfristig ein bzw. aus. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen und euch nun abschließend schöne, erholsame und hoffentlich frühlingshafte Osterferien. Der Unterricht wird wieder am 24. April 2019 (Mittwoch) um 08.00 Uhr beginnen, bis dahin verbleibe ich mit einem sonnigen Frühlingsgruß aus der Schule

Ihr R. Griebel
Schulleiter

Suche

Schließfächer für Schüler

img logo kopf neu